Einbrecher brechen aus

An der Regenrinne ins Freie!

JVA Münster (Archivaufnahme 2007).
(Foto: picture-alliance/ dpa)
Aus einem Gefängnis in Münster sind zwei Häftlinge ausgebrochen. Die beiden Männer seien durch ein vergittertes Oberlicht im Toilettenbereich der Werkstatt geflüchtet. Das teilte die JVA mit. Ein Gitterstab sei herausgebrochen worden.
Den Angaben zufolge handelt es sich bei dem einen Häftling um […]

An der Regenrinne ins Freie!
jva.jpg
JVA Münster (Archivaufnahme 2007).
(Foto: picture-alliance/ dpa)

Aus einem Gefängnis in Münster sind zwei Häftlinge ausgebrochen. Die beiden Männer seien durch ein vergittertes Oberlicht im Toilettenbereich der Werkstatt geflüchtet. Das teilte die JVA mit. Ein Gitterstab sei herausgebrochen worden.

Den Angaben zufolge handelt es sich bei dem einen Häftling um einen 34 Jahre alten Mann, der wegen Einbruchdiebstahls zu zwei Jahren Haft verurteilt worden war. Der zweite Ausbrecher sei 25 Jahre alt und verbüßte eine vierjährige Haftstrafe wegen Bandendiebstahls. Beide würden als nicht gewalttätig eingeschätzt, teilte die JVA weiter mit.

Durch das Oberlicht gelangten die Ausbrecher auf das Flachdach des gefängniseigenen Stuhlproduktionsbetriebs und rutschten von dort an einer Regenrinne herunter ins Freie. Dies hätten Fußabdrücke auf dem Rasen gezeigt.

Die Staatsanwaltschaft Münster wollte sich nicht weiter zu Einzelheiten des Ausbruchs äußern. Gegen beide Ausbrecher sei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.
(Quelle: ntv)